Shop Jobs Suche Mein Konto Warenkorb
Welle Welle

2.500 Bio-Mahlzeiten täglich

Byodo vervierfacht seine Kita-Catering-Kapazitäten

 

Mühldorf – 04.06.2024: Die Byodo Naturkost GmbH in Mühldorf am Inn investiert in ihr Herzensprojekt und erweitert die Kapazitäten für das Kita-Catering von aktuell 600 auf bis zu 2.500 Essen täglich. Dafür baut das Bio-Unternehmen im Gebäude um und installiert eine komplett neue Produktionsküche. Ab September werden die ersten Mahlzeiten in 100% Bio-Qualität in der neuen Küche produziert und ausgeliefert.

 

Seit dem Jahr 2017 beliefert Byodo Naturkost Krippen und Kindergärten in den Landkreisen Mühldorf und Altötting mit Mittagessen aus 100 % Bio-Zutaten. Aber schon sehr viel früher engagierte sich das Unternehmen für die Bio-Brotbox-Aktion bei der sich alle Schulanfänger über eine gesunde Pause freuen. „Als Bio-Pionier ist es uns eine Herzensangelegenheit auch die Kleinsten mit 100% Bio-Mahlzeiten zu versorgen.“ so Stephanie Moßbacher, Geschäftsführerin von Byodo Naturkost. „Es ist eine Investition in die Gesundheit der Jüngsten in der Region – bald kommen noch mehr Kinder täglich in den Genuss einer DGE-zertifizierten Mahlzeit.“.

 

Mit rund 600 Essen täglich ist die bisherige Küche derzeit voll ausgelastet. Die neue Küche mit modernster Ausstattung wird ab September 2024 eine Kapazität von bis zu 2.500 Essen täglich bieten. „Die positive Resonanz aus den Einrichtungen und die stetig steigende Nachfrage haben uns dazu bewogen, das Angebot weiter auszubauen“, so Marcus Hofer, Betriebsleiter Feinsinn Bioladen und Genussküche. „Ab September sind noch Kapazitäten frei, Interessierte können sich gerne bei uns melden.“

 

Die Mahlzeiten werden täglich frisch zubereitet, anschließend abgekühlt und per E-Auto an mittlerweile 17 Einrichtungen ausgeliefert. Dort wird das Essen zur Mittagszeit schonend erwärmt. Das sogenannte Cook & Chill-Verfahren sorgt für einen optimalen Erhalt der Nährstoffe. Der „DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Kitas“ sichert eine vollwertige und gesundheitsfördernde Verpflegung durch u. A. besonders fettarme und nährstoffschonende Zubereitung, sparsamen Einsatz von Zucker und Salz und saisonale Zutaten.

 

Beim Umbau setzt das Bio-Unternehmen auf regionale und bewährte Partner, die teils schon bei der Erweiterung des Lagers und dem Anbau des zugehörigen Feinsinn Bioladens beteiligt waren.

https://www.byodo.de/wp-content/uploads/2024/06/ausbau-kita-catering-byodo-naturkost.jpg

Pressematerial

Gerne stellen wir Ihnen unsere Pressetexte und ausgewählte Fotos in druckfähiger Qualität zur Verfügung.

Sie haben Fragen?

Bei Fragen können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen:

E-Mail:
christina.brenninger@byodo.de
Telefon: +49 (0) 8631 / 3629-29

Gold-Auszeichnung für die Feinsinn Genussküche von Byodo

Hauseigene Gastronomie erhält als eine der Ersten neue Bio-Zertifizierung

 

Mühldorf – 23.04.2024: Der Feinsinn – Bioladen und Genussküche, eine Unternehmung von Byodo Naturkost mit Sitz am Firmenstandort in Mühldorf am Inn, darf sich als einer der ersten Gastronomie-Betriebe in der Region mit dem neuen staatlichen Bio-Zertifikat für Außer-Haus-Verpflegung (AHV) in Gold schmücken. Schon seit der Eröffnung im Jahr 2016 können Mitarbeitende und Gäste hier Frühstück, Mittagstisch sowie Kaffee und Kuchen in 100 % Bio-Qualität genießen.

 

Die Genussküche im Bioladen „Feinsinn“ ziert seit Kurzem das neue Bio-Siegel für die Außer-Haus-Verpflegung in Gold, das für einen Bio-Anteil von 90 – 100 % vergeben wird. Wer in der Feinsinn Genussküche speist, kann sich tatsächlich schon seit der Eröffnung auf 100 % Bio in allen Gerichten verlassen. Das Küchen-Team kocht aus Überzeugung seit jeher täglich frisch und ausschließlich mit ökologisch erzeugten Produkten. Damit zahlt Byodo Naturkost schon seit acht Jahren auf die nationale Bio-Strategie 2030 ein, die als eine zentrale Maßnahme den Ausbau der Bio-Außer-Haus-Verpflegung vorsieht.

 

Zu den Stammgästen in der Feinsinn Genussküche zählen auch die rund 110 Beschäftigten des Bio-Unternehmens Byodo Naturkost, zu dem der Feinsinn gehört und das seine Büroräume direkt im Stockwerk über dem Laden hat. „Beste Qualität, höchster Genuss und 100 % Bio – denselben Anspruch, den wir an unsere Byodo-Produkte haben, stellen wir auch an die Gerichte in unserer Genussküche. Sowohl unsere Mitarbeitenden als auch zahlreiche externe Gäste schätzen dieses hervorragende kulinarische Angebot tagtäglich“, so Byodo Geschäftsführerin Stephanie Moßbacher. Feinsinn Betriebsleiter Marcus Hofer ergänzt: „Unsere Gäste können sich schon immer auf die Bio-Qualität unserer Gerichte verlassen, wir arbeiten aus Überzeugung nur mit ökologisch produzierten Zutaten und werden auch regelmäßig von der Bio-Kontrollstelle überprüft. Das neue Bio-Kennzeichen kommuniziert dies jetzt noch einfacher und deutlicher.“

 

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat Ende 2023 die neue Bio-Außer-Haus-Verpflegung-Verordnung (Bio-AHVV) verabschiedet. Damit einher gehen drei neue Bio-Siegel in Gold, Silber und Bronze, die den Gästen auf einen Blick zeigen, wie hoch der Bio-Anteil des Gastronomie-Betriebs ist. Für Verbraucher*innen erleichtert dies die Wahl ökologisch erzeugter Lebensmittel und Gerichte auch beim Essen in der Kantine, in Restaurants oder unterwegs.

 

Quelle(n): https://www.bmel.de/DE/themen/landwirtschaft/oekologischer-landbau/bio-strategie-2030.html
https://www.byodo.de/wp-content/uploads/2024/04/Marcus-Hofer-und-Sabine-Kriegl-Schreiner-mit-dem-neuen-Bio-Zertifikat-in-Gold-fuer-die-Feinsinn-Genusskueche_Byodo-Naturkost-scaled.jpg

Pressematerial

Gerne stellen wir Ihnen unsere Pressetexte und ausgewählte Fotos in druckfähiger Qualität zur Verfügung.

Sie haben Fragen?

Bei Fragen können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen:

E-Mail:
christina.brenninger@byodo.de
Telefon: +49 (0) 8631 / 3629-29

Neue Doppelspitze bei Byodo Naturkost

Zweiter Geschäftsführer an der Seite von Gründertochter Stephanie Moßbacher

 

Mühldorf – 19.03.2024: Seit 01.03.2024 wird das Bio-Unternehmen Byodo Naturkost von einer Doppelspitze geführt. Der 43-jährige Diplom-Betriebswirt Bernd Hochstädter ergänzt neben Gründertochter Stephanie Moßbacher die Byodo Geschäftsführung. Mit dem neuen Leitungsgremium – bestehend aus Geschäftsführung und einem Prokuristen – stellt sich das Unternehmen stark für die Zukunft auf, um weiterhin mit Schlagkraft am Markt zu agieren.

 

Mit dem Diplom-Betriebswirt Bernd Hochstädter konnte Byodo Naturkost eine erfahrene Führungskraft mit besonderer Expertise im Vertrieb gewinnen. Seit März 2024 verantwortet er daher die Bereiche Vertrieb & Einkauf / Logistik als zweiter Geschäftsführer. Seine berufliche Laufbahn hat Bernd Hochstädter von einer kaufmännischen Ausbildung über das MBA Studium bis zuletzt zum Vice President eines international agierenden nachhaltigen Unternehmens geführt.

 

„Der Bio-Wachstumsmarkt hat ein immenses Zukunftspotential und ich freue mich, dieses jetzt aktiv mitgestalten zu können“, so der erfahrene Betriebswirt. Nachhaltigkeit ist eines seiner Lieblingsthemen, dem er zudem eine hohe Innovationskraft zuspricht. „Ich freue mich, Nachhaltigkeit und mein Hobby gesunde und genussvolle Ernährung jetzt auch beruflich zu verbinden“. Trotz internationaler Tätigkeit in größeren Unternehmen bezeichnet er seinen Arbeitsstil als pragmatisch und „Hands-on“.

 

Die bisher alleinige Geschäftsführerin Stephanie Moßbacher freut sich auf die Zusammenarbeit. „Nach vier Jahren als Allein-Geschäftsführerin kann ich mich jetzt verstärkt auf den Byodo Markenausbau konzentrieren und freue mich auf den gemeinsamen Weg mit Bernd Hochstädter“, erklärt die geschäftsführende Gesellschafterin. Stephanie Moßbacher verantwortet künftig neben dem kaufmännischen Bereich auch das Qualitäts- & Nachhaltigkeitsmanagement sowie ihre Herzensthemen Marketing und Produktmanagement. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Kunden, Lieferanten und dem Team zählt zum Kern der Byodo Philosophie. „Als Tochter des Gründers sehe ich es als meine Aufgabe, diese Botschaft in die Zukunft zu transformieren und die Sinnhaftigkeit unseres Byodo-Tuns immer wieder neu zu vermitteln“, erklärt die 34-Jährige.

 

Seit Februar 2023 ist Christian Bäumer kaufmännischer Leiter bei Byodo Naturkost und verantwortet die Bereiche Finanzen, Controlling, Personal, Lager, IT sowie Verwaltung. Er wird nun zum Prokuristen berufen und vervollständigt damit das neue Leitungsgremium. „Ich danke für das Vertrauen und freue mich darauf, noch mehr Verantwortung im Unternehmen zu übernehmen und Byodo bei seinem weiteren Wachstum zu unterstützen“, versichert Christian Bäumer.

 

Für aktuelle und zukünftige Herausforderungen hat Geschwindigkeit und Mut zum Gestalten absolute Priorität, darin ist sich das neue Leitungsgremium einig. „Wir wollen den Markt erfolgreich und nachhaltig gestalten und zwar mit einer eindeutigen Prise Byodo-Purpose“, versichern die drei Entscheider*innen.

https://www.byodo.de/wp-content/uploads/2024/03/Leitungsgremium-Byodo-Naturkost-ab-Maerz-2024-Bernd-Hochstaedter-Stephanie-Mossbacher-Christian-Baeumer_Byodo-Naturkost.jpg

Pressematerial

Gerne stellen wir Ihnen unsere Pressetexte und ausgewählte Fotos in druckfähiger Qualität zur Verfügung.

Sie haben Fragen?

Bei Fragen können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen:

E-Mail: ­info@byodo.de
Telefon: +49 (0) 8631 / 3629-0

25 von 39 Jahren Teil von Byodo

Bio-Unternehmen ehrt langjährige Mitarbeitende

 

Mühldorf – 27.02.2024: Im Rahmen der Jahresanfangsfeier würdigte das Mühldorfer Bio-Unternehmen Byodo Naturkost seine langjährigen Mitarbeitenden. Für insgesamt 155 Jahre Betriebszugehörigkeit wurden 9 Byodos von den Gesellschafter*innen Michael Moßbacher und Andrea Sonnberger, geehrt.

 

Einige der langjährigen Byodos haben schon ihre Ausbildung bei dem Bio-Pionier in Mühldorf absolviert und sind dem Familienunternehmen seitdem treu geblieben. Benedikt Wagner ist schon seit 10 Jahren dabei und besucht heute als Vertriebsmitarbeiter im Außendienst die Bioläden. Cristine Hoffmann betreut im Innendienst die Byodo Kunden und hatte vor 15 Jahren ihren ersten Ausbildungstag. Mit ihr startete auch Lager-Fachkraft Juliane Zens – sie kümmert sich um den Wareneingang im Byodo Lager.

 

Ihr 10-jähriges Jubiläum feierte außerdem Petra Bentlage, die sich nach verschiedenen Stationen im Unternehmen heute um alle Belange rund ums Personal kümmert. Für 15 Jahre wurde Claudia Krauß geehrt. Sie startete im Vertrieb von Byodo Naturkost zunächst im Innendienst und ist heute im Außendienst tätig.

 

Seit 20 Jahren sind Horst Friedrich, ebenfalls Vertriebsmitarbeiter im Außendienst, und Gabriele Zierhofer, Kundenbetreuung, im Byodo Team. Damals hatte Byodo Naturkost noch Büro und Lager in der Edisonstraße in Mühldorf. Das Gebäude teilte sich das Unternehmen mit dem Bio-Müsli-Hersteller Barnhouse, der noch heute dort seinen Sitz hat.

 

Zwei Byodo Urgesteine wurden für 25 Jahre Betriebszugehörigkeit geehrt: Gabriele Tekles, Leitung Kundenbetreuung, und Johann Greff, Leitung des Lagers. Sie ergänzten das damals noch sehr kleine Team von Byodo Naturkost; „wir waren nur eine Handvoll Leute“, wie es Gründer und Inhaber Michael Moßbacher bei der Ehrung beschrieb. Im selben Jahr ging übrigens auch die erste Byodo Website online. Das Unternehmen selbst wurde vor 39 Jahren gegründet.

 

Gesellschafter und Byodo Gründer Michael Moßbacher, Gesellschafterin Andrea Sonnberger und Geschäftsführerin Stephanie Moßbacher bedankten sich bei den Jubilaren mit Blumen, einem Geschenkgutschein und einer herzlichen Umarmung. Die langjährige Zugehörigkeit zum Unternehmen zeigt einmal mehr, dass sich das Bio-Unternehmen mit seiner Werteorientierung im täglichen Tun nicht nur auf dem „gemeinsamen Weg“ – getreu seines Firmennamens – sondern auch seit jeher auf dem richtigen Weg befindet.

Pressematerial

Gerne stellen wir Ihnen unsere Pressetexte und ausgewählte Fotos in druckfähiger Qualität zur Verfügung.

Sie haben Fragen?

Bei Fragen können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen:

E-Mail: ­info@byodo.de
Telefon: +49 (0) 8631 / 3629-0

„Der Wert Qualität zieht sich durchs ganze Unternehmen“

Byodo Naturkost erhält IFS Erst-Zertifizierung auf „Higher Level“

 

Mühldorf – 24.01.2024: Die Byodo Naturkost GmbH hat sich zum ersten Mal nach den strengen Anforderungen des IFS-Standards prüfen lassen und diese mit einer Bewertung von über 95 von 100 % erfüllt. Damit sicherte sich das Bio-Unternehmen die Auszeichnung „Higher Level“ und bekommt so von unabhängiger Seite bestätigt, dass es höchste Qualitätsstandards und Kriterien zur Produktsicherheit erfüllt.

 

Der International Featured Standard (IFS) gilt als eines der anspruchsvollsten und damit strengsten Qualitätszertifikate in der Lebensmittel- und Getränkebranche. Bei dem 2-tägigen Audit im November 2023 standen bei Byodo Naturkost alle Verfahren und Maßnahmen auf dem Prüfstand, die dem Qualitätsmanagement dienen und die Produktsicherheit garantieren. Das reicht von der Unternehmenspolitik über die Organisationsstruktur bis hin zu den einzelnen Prozessen in den Fachabteilungen.

 

Das Bio-Unternehmen ließ sich in allen Unternehmensbereichen prüfen: Byodo beliefert den Einzelhandel mit seinen Markenprodukten, bedient mit den Großgebinden der Byodo CateringLine die Gastronomie und Betriebe der Gemeinschaftsverpflegung und bietet darüber hinaus auch Rohwaren und PrivatLabel Produkte an. Aufgrund dieser vielfältigen Sparten erfolgte die Zertifizierung sowohl nach IFS Broker – für die Handelsaktivitäten – als auch nach IFS Logistics Standards – für das Lagermanagement vom Wareneingang bis zur Kommissionierung. Die Zertifikate belegen somit dem bestehenden Kundenstamm wie auch neuen regionalen und internationalen Interessenten die seit jeher hohe Kundenorientierung und Produktsicherheit.

 

„Der Wert Qualität zieht sich bei Ihnen durch das ganze Unternehmen hindurch. Wenn Sie etwas machen, machen Sie es richtig“, stellte IFS Auditorin Sissy Wokensky fest. Auch der hervorragende und einzigartige Teamzusammenhalt fiel ihr positiv auf. Diesen anerkennenden Worten folgte nun auch das entsprechende Zertifikat mit der Auszeichnung „Higher Level“ für die besondere Leistung. Die Anforderungen im IFS Broker wurden mit über 95 % erfüllt, im Bereich IFS Logistics erreichte Byodo Naturkost sogar über 97 %.

 

Qualität genießt bei Byodo Naturkost seit der Gründung vor fast 40 Jahren einen sehr hohen Stellenwert und ist auch als zentraler Unternehmenswert fest in der Kultur verankert. Das Familienunternehmen hat sich selbst strenge Qualitätsrichtlinien auferlegt, die weit über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus gehen und im täglichen Tun gelebt werden. „Unser Qualitätsbegriff umfasst neben 100 % Bio-Zutaten in unseren Produkten auch strengste analytische Parameter und sensorische Prüfungen. Auch die Nachhaltigkeit und Servicequalität gegenüber all unseren Geschäftspartnern gehört dazu. Die jährliche objektive Prüfung unseres Qualitätsmanagements anhand der Kriterien des IFS ist hier ein wichtiger Baustein, über dessen positives Ergebnis wir uns sehr freuen“, so Byodo Geschäftsführerin Stephanie Moßbacher.

https://www.byodo.de/wp-content/uploads/2024/03/Magdalena-Zach-Diana-Koefer-Stephanie-Mossbacher-und-Dr.-Karin-Huber-freuen-sich-ueber-die-IFS-Erst-Zertifzierung-von-Byodo_Byodo-Naturkost-scaled.jpg

Pressematerial

Gerne stellen wir Ihnen unsere Pressetexte und ausgewählte Fotos in druckfähiger Qualität zur Verfügung.

Sie haben Fragen?

Bei Fragen können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen:

E-Mail: ­info@byodo.de
Telefon: +49 (0) 8631 / 3629-0

Noch mehr Pfandbons für den guten Zweck

Feinsinn spendet 1.500 Euro an Anna Hospizverein

 

Mühldorf – 20.12.2023: Nach dem überragenden Erfolg der Pfandbon-Spendenaktion im letzten Jahr übertraf sich die Kundschaft des Feinsinns – Bioladen & Genussküche in Mühldorf selbst: Der Erlös von 1.500 Euro konnte kürzlich an den Anna Hospizverein in Polling gespendet werden.

 

Noch einmal knapp 300 Euro mehr als im letzten Jahr kamen in der Spendenbox neben dem Pfandautomaten zusammen. Alles aus Kleinstbeträgen, die kaum einen Euro überschreiten und den Feinsinn Kund*innen nicht fehlen, aber in Summe sehr viel Gutes bewirken können. Der Bioladen Feinsinn stockte noch aus eigener Tasche auf den runden Betrag von 1.500 Euro auf.

 

Der Anna Hospizverein begleitet Menschen in der letzten Phase ihres Lebens und bietet auch Trauerbegleitung sowie palliativmedizinische Dienste an. Da nicht alle Leistungen von den Krankenkassen übernommen werden, ist der Verein auf Spenden angewiesen. Ein Großteil der Kosten entfällt dabei auf das Personal, erklärt Geschäftsführerin Petra Zimmermann-Schwier: „Am Ende des Lebens braucht man Menschen und keine Dinge.“ Umso mehr freute sie sich über den Scheck in Höhe von 1.500 Euro für die Arbeit des Hospizvereins, den Ladenleitung Sarah de Crignis und Feinsinn Betriebsleiter Marcus Hofer kurz vor Weihnachten überreichten.

 

Ganz klar, dass die Pfand-Spendenaktion auch im neuen Jahr weitergeht. Daneben unterstützt der Feinsinn auch andere soziale und ökologische Projekte wie z. B. das Sammeln von Korken, die recycelt werden und deren Erlös einem Kranichschutz-Projekt des NABU zu Gute kommt.

https://www.byodo.de/wp-content/uploads/2024/03/Spendenuebergabe-Feinsinn-an-Anna-Hospizverein_Feinsinn_Byodo-Naturkost-scaled.jpg

Pressematerial

Gerne stellen wir Ihnen unsere Pressetexte und ausgewählte Fotos in druckfähiger Qualität zur Verfügung.

Sie haben Fragen?

Bei Fragen können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen:

E-Mail: ­info@byodo.de
Telefon: +49 (0) 8631 / 3629-0

Byodo stellt sich der Veganuary Workplace Challenge

Geschäftsführerin Stephanie Moßbacher geht mit gutem Beispiel voran

 

Mühldorf – 19.12.2023: Die Byodo Naturkost GmbH nimmt im Januar 2024 zum ersten Mal an der Veganuary Workplace Challenge teil. Dabei inspiriert das Bio-Unternehmen die rund 110 Mitarbeiter am Standort in Mühldorf am Inn einen Monat lang zu einer rein pflanzlichen Ernährung.

 

Die Veganuary Workplace Challenge bei Byodo startet mit einer anonymen Umfrage unter den Mitarbeitenden zu ihren aktuellen Ernährungsgewohnheiten. Im Januar können sie sich in einem Veganuary Teams Chanel austauschen und werden mehrmals wöchentlich mit Rezepten, Tipps und Informationen rund um die vegane Ernährung versorgt. Die im hauseigenen Bio-Laden „Feinsinn“ integrierte Genussküche wird täglich ein neues veganes Gericht anbieten, damit die Mitarbeitenden auch am Arbeitsplatz ganz einfach auf eine pflanzliche Mahlzeit umsteigen können. Außerdem wird das vierteljährlich stattfindende Gesundheitsfrühstück, an dem alle Byodos kostenlos teilnehmen können, im ersten Quartal vegan sein. Die Veganuary Workplace Challenge bei Byodo endet mit einer erneuten Umfrage, um herauszufinden, was der vegane Monat im Team bewirkt hat.

„Bei Byodo wollen wir so viele Menschen wie möglich zu einer nachhaltigen Lebensweise inspirieren – angefangen bei unseren Mitarbeitenden“, erklärt Byodo Geschäftsführerin Stephanie Moßbacher. „Die Veganuary Workplace Challenge ist daher für uns eine super Initiative, bei der ich als Vegetarierin seit Kindheitstagen selbst vorne mit dabei bin.“

 

Das Familienunternehmen Byodo Naturkost hat schon früh die Bedeutung einer pflanzlichen Ernährung erkannt. Denn während im Jahr 2014 der Veganuary in Großbritannien gegründet wurde, brachte Byodo hier in Deutschland die erste vegane Bio-Mayo auf den Markt – vor knapp 10 Jahren eine absolute Innovation. Auch heute gilt: Überall dort, wo es möglich ist, wird auf tierische Inhaltsstoffe verzichtet. Dafür feilt der Pionier für Bio-Genuss so lange an der idealen Rezeptur, bis sie dem Byodo Genussversprechen gerecht wird und so weit wie möglich ohne Zusatzstoffe auskommt. Bei der veganen Mayo zum Beispiel wurde das Ei daher nicht durch herkömmliches Soja- oder Erbsenprotein, sondern durch mildes Sonnenblumenprotein ersetzt. Für Geschäftsführerin Stephanie Moßbacher ist klar: „Ökologische, regenerative Landwirtschaft und bewusste vorwiegend pflanzenbasierte Ernährung sind für mich der Weg in eine nachhaltige Zukunft.“

https://www.byodo.de/wp-content/uploads/2024/03/Byodo-Geschaeftsfuehrerin-Stephanie-Mossbacher-nimmt-am-Veganuary-2024-teil_Byodo-Naturkost-GmbH-scaled.jpg

Pressematerial

Gerne stellen wir Ihnen unsere Pressetexte und ausgewählte Fotos in druckfähiger Qualität zur Verfügung.

Sie haben Fragen?

Bei Fragen können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen:

E-Mail: ­info@byodo.de
Telefon: +49 (0) 8631 / 3629-0

„Das beste Brat-Olivenöl auf dem Markt“ wird 20 Jahre

Byodos Brat-Olive Mediterran ist zudem Bestes Bio 2024

 

Mühldorf – 20.11.2023: Bei Byodo Naturkost gibt es gleich doppelten Grund zum Feiern: Die Brat-Olive Mediterran erhielt die Auszeichnung Bestes Bio 2024 und wurde von der Jury in den höchsten Tönen gelobt. Gleichzeitig feiert der Kundenliebling im kommenden Jahr sein 20-jähriges Jubiläum im Sortiment des Bio-Unternehmens.

Bei der Schrot&Korn Kundenbefragung „Bestes Bio“ haben ausgewählte Tester*innen eine Reihe von Bio-Produkten auf Herz und Nieren geprüft – oder besser gesagt auf Geschmack, Mundgefühl, Geruch und Verpackung. Die Brat-Olive Mediterran von Byodo Naturkost – ein hocherhitzbares, reines Olivenöl – konnte dabei auf ganzer Linie überzeugen. Die „außergewöhnlich hohe Qualität“ und „hervorragende Hitzebeständigkeit“ wurde vielfach gelobt, ebenso wie die mediterrane Oliven-Note: „Endlich kann ich mit einem geschmackvollen Olivenöl braten!“ Und mehr als einmal wurde die Brat-Olive Mediterran als „das beste Brat-Olivenöl auf dem Markt“ bezeichnet.

 

Doch damit nicht genug: Im Jahr 2024 feiert die Brat-Olive Mediterran auch ihren 20. Geburtstag im Sortiment. Doch wie kann sich ein Produkt zwei Jahrzehnte lang so erfolgreich halten? Das Brat-Olivenöl ist ein Sinnbild für die Innovationskraft, die sich Byodo auf die Fahne schreibt. Nach der Einführung der Kategorie „Bratöl“ im Bio-Markt 1996 mit einem klassischen Sonnenblumenöl stieß 2004 das hocherhitzbare Olivenöl dazu. Von da an entwickelte es sich zum absoluten Kundenliebling und Top-Produkt von Byodo. Das zeigt sich auch an den Absatzzahlen: Im Jahr 2022 war es das umsatzstärkste Bio-Produkt im Trockenbereich*. Der Bio-Pionier führte daher kürzlich sogar eine Variante des Bratöls ein: Die Brat-Olive Mild für alle, die einen weniger kräftigen Oliven-Geschmack schätzen.

 

*bioVista (Handelspanel für den Bio-Fachhandel), Auswertungszeitraum: Kalenderjahr 2022 (Stand: Januar 2023)

https://www.byodo.de/wp-content/uploads/2024/03/Zwei-Mal-20-Jahre-bei-Byodo-Naturkost-Horst-Friedrich-mit-der-Brat-Olive-Mediterran_Byodo-Naturkost-scaled.jpg

Pressematerial

Gerne stellen wir Ihnen unsere Pressetexte und ausgewählte Fotos in druckfähiger Qualität zur Verfügung.

Sie haben Fragen?

Bei Fragen können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen:

E-Mail: ­info@byodo.de
Telefon: +49 (0) 8631 / 3629-0

So tickt Byodo

Gemeinsame Werte als Schlüssel zum Erfolg

 


Mühldorf – 30.10.2023: Wenn der „Cultural Fit“ nicht stimmt, ist die Gefahr laut einer aktuellen Studie groß, dass neue Mitarbeitende ein Unternehmen schnell wieder verlassen. Die Byodo Naturkost GmbH arbeitet stark werteorientiert. Deshalb nahm sich Geschäftsführerin Stephanie Moßbacher kürzlich auch die Zeit, den Neuankömmlingen das Leitbild und die Unternehmenswerte ausführlich zu erläutern.

 

Die fachliche Einarbeitung steht laut einer Onboarding Umfrage im Jahr 2023 mit 93 % bei nahezu allen befragten Unternehmen klar im Fokus. Dabei verlassen 28 % der Neueinstellungen das Unternehmen schon im ersten Jahr wieder, weil es keinen „Cultural Fit“ gibt. Es scheitert also nicht an der Qualifikation, sondern daran, dass Mitarbeitende und Unternehmen nicht gleich ticken.

 

Das Bio-Unternehmen Byodo Naturkost aus Mühldorf am Inn möchte dem aktiv entgegenwirken und sein Team auf die gemeinsamen Werte einschwören. Dafür nahm sich die geschäftsführende Gesellschafterin Stephanie Moßbacher nun auch persönlich einige Stunden ihrer knappen Zeit.

 

In den letzten Jahren beschäftigte sich Byodo Naturkost intensiv mit seiner Unternehmenskultur. „Wir haben unsere Vision, Mission und unsere Werte klar definiert und Leitlinien erstellt, wie wir miteinander arbeiten und umgehen wollen“, so Geschäftsführerin Stephanie Moßbacher. „In diesem Prozess haben viele aus dem Team aktiv mitgewirkt. Deshalb ist es mir sehr wichtig, auch die neuen „Byodos“ abzuholen, damit wir alle gemeinsam den gleichen Weg gehen.“

 

Stephanie Moßbacher gab bei ihrem Workshop spannende Einblicke in ihre persönliche Reise bei Byodo und ihren Blick auf das Unternehmen und seine Zukunft. Nach der Vorstellung der Unternehmenswerte – Respekt, Anders Wirtschaften, Qualität, Gemeinsamkeit und Innovation – sollten die Teilnehmenden zu jedem Wert ein Beispiel finden, wie er bereits positiv gelebt wird, sowie eines, wo sie noch Potential zur Verbesserung sehen. Bei dem abschließenden gemeinsamen Mittagessen konnten sich Geschäftsführerin und Team noch einmal besser kennenlernen und direkt die Gemeinsamkeit stärken.

 

Quelle: Haufe Onboarding Umfrage, Mai 2023

https://www.byodo.de/wp-content/uploads/2024/03/Leitbild-Workshop-mit-GF-Stephanie-Mossbacher-in-roter-Jacke_Byodo-Naturkost-scaled.jpg

Pressematerial

Gerne stellen wir Ihnen unsere Pressetexte und ausgewählte Fotos in druckfähiger Qualität zur Verfügung.

Sie haben Fragen?

Bei Fragen können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen:

E-Mail: ­info@byodo.de
Telefon: +49 (0) 8631 / 3629-0

Förderung erfolgreich gestartet

Byodo zieht positive Zwischenbilanz

 

Mühldorf – 19.09.2023: Die neue Förderung BIObegeistert des Mühldorfer Familienunternehmens Byodo Naturkost ist erfolgreich angelaufen. Mit dem neuen Schuljahr starten die ersten Projekte. Die Bewerbungsfristen für 2024 stehen bereits fest.

 

Im Mai dieses Jahres rollte Byodo seine neue Förderung BIObegeistert aus. Unter dem Motto „Gemeinsam für eine nachhaltige Zukunft“ werden Projekte rund ums Thema nachhaltige Ernährung finanziell unterstützt. Nach dem ersten Bewerbungsschluss Ende Juni zieht das Bio-Unternehmen eine positive Zwischenbilanz.

 

„Obwohl die Förderung noch ganz frisch war, haben sich bereits etliche Schulen und Kindergärten mit tollen Ideen beworben“, so die Verantwortliche Sabine Gillhuber. „Es freut uns sehr zu sehen, mit wie viel Engagement die Lehrkräfte und Pädagog*innen den Kindern das Thema nachhaltige Ernährung näherbringen möchten.“

 

Die meisten Projekte starten mit dem neuen Schul- und Kita-Jahr. Byodo bezuschusst u. a. einen Kochkurs mit Bio-Lebensmitteln der Grundschule Nord in Traunreut, eine Führung auf einem Demeter-Bauernhof des Don Bosco Kindergartens in Neuötting und die Fortführung des Schulgartens nebst Verarbeitung der Ernte an der Teisinger Grundschule.

 

Der nächste Bewerbungsschluss ist der 30. November und das Bio-Unternehmen aus Mühldorf am Inn ermutigt alle Schulen, Kitas, Vereine und andere ehrenamtliche Organisationen, sich mit passenden Projekten zu bewerben. Weitere Informationen sowie die Stichtage für das Jahr 2024 sind unter www.byodo.de/biobegeistert zu finden.

https://www.byodo.de/wp-content/uploads/2024/03/Schulacker-Teising-Byodo-bezuschusst-neues-Saatgut_Quelle-Grundschule-Teising-scaled.jpg
https://www.byodo.de/wp-content/uploads/2024/03/Schulacker-Teising-Weiterackern-moeglich-dank-Byodo_Quelle-Grundschule-Teising-scaled.jpg

Pressematerial

Gerne stellen wir Ihnen unsere Pressetexte und ausgewählte Fotos in druckfähiger Qualität zur Verfügung.

Sie haben Fragen?

Bei Fragen können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen:

E-Mail: ­info@byodo.de
Telefon: +49 (0) 8631 / 3629-0

Firmenlaptops von Byodo: Spende statt Entsorgung

Second Hand Geräte für Studenten in Malawi

 

Mühldorf – 21.06.2023: Gelebte Nachhaltigkeit geht über ökologische Produkte hinaus – das Bio-Unternehmen Byodo Naturkost aus Mühldorf am Inn schenkt deshalb funktionsfähiger Hardware ein zweites Leben. Über die Malawi-Hilfe Schwindegg ermöglichen die Firmenlaptops einkommensschwachen Studenten im südlichen Afrika das Studium an der Universität.

 

Byodo Naturkost unterstützt die Malawi-Hilfe Schwindegg bereits seit vielen Jahren. Im Rahmen von Bildungspatenschaften fördert die Organisation Schüler und Studenten in einem der ärmsten Länder der Erde. Die Bildungspaten finanzieren die Studiengebühren und teils auch Lebenshaltungskosten für junge Menschen, die sich eine Ausbildung an der Universität ohne Unterstützung nicht leisten könnten, obwohl sie qualifiziert sind. „Die Studenten benötigen darüber hinaus aber auch Hilfe mit Laptops und Smartphones, um überhaupt studieren zu können, und hier helfen wir gemeinsam mit den gebrauchen Laptops von Byodo“, so Konrad Ess, erster Vorsitzender der Malawi-Hilfe, der die Geräte vor Ort persönlich überreicht hat.

 

Auch Byodo Naturkost selbst setzt häufig auf Gebraucht- statt Neu-Geräte. Umwelt- und ressourcenschonende Hardware ist Teil der sogenannten „Green IT“-Strategie des Bio-Unternehmens. Mit der Beteiligung an der Agotech IT-Systemhaus GmbH hat sich das Familien-Unternehmen einen kompetenten Partner auf diesem Gebiet direkt ins Haus geholt. Agotech machte zudem die Laptops für die Malawi-Hilfe kostenfrei fit für ihren neuen Einsatz wozu u. a. die vollständige Datenbereinigung gehört.

 

Reparieren statt wegwerfen lautet außerdem eine weitere Devise nachhaltiger IT beim Mühldorfer Bio-Unternehmen. Dank der Reparatur-Werkstatt von Agotech kann Byodo Naturkost viele seiner Elektro-Geräte so lange nutzen, bis sie wirklich ihr Lebensende erreicht haben oder sie für soziale Projekte wie die Malawi-Hilfe spenden.

Pressematerial

Gerne stellen wir Ihnen unsere Pressetexte und ausgewählte Fotos in druckfähiger Qualität zur Verfügung.

Sie haben Fragen?

Bei Fragen können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen:

E-Mail: ­info@byodo.de
Telefon: +49 (0) 8631 / 3629-0

Byodo fördert Engagement für nachhaltige Ernährung

Finanzielle Unterstützung für Projekte in der Region

 

Mühldorf – 24.05.2023: Byodo Naturkost möchte Projekte rund ums Thema nachhaltige Ernährung in der Region unterstützen. Dazu startet das Bio-Unternehmen die Förderung BIObegeistert unter dem Motto: Gemeinsam für eine nachhaltige Zukunft. Erster Stichtag für die Bewerbungen ist der 30. Juni.

 

Ob Kindergärten, Schulen, Berufsschulen oder Vereine – wer ein Projekt auf die Beine stellen möchte, das die Themen Ernährung und Nachhaltigkeit vereint und junge Menschen aktiv einbindet, kann sich bei der Förderung BIObegeistert von Byodo Naturkost um finanzielle Unterstützung bewerben. Die Bandbreite an möglichen Aktionen ist groß.

 

„Wir sehen uns als Pioniere des Bio-Genusses – und jetzt wollen wir noch mehr Menschen begeistern und auf unserem gemeinsamen Weg in eine nachhaltige Zukunft mitnehmen“, so die Verantwortliche für die neue Byodo Förderung, Sabine Gillhuber. Beim Thema Bio gehen Ernährung und Nachhaltigkeit Hand in Hand und so stellt sich das Unternehmen auch die Projekte vor, die gefördert werden. „Vorleben ist wichtig, aber selbst aktiv werden noch besser. Wir wünschen uns, dass mit den Aktionen Wissen oder Werte – je nach Altersgruppe auch spielerisch – vermittelt werden und den jungen Menschen gleichzeitig Lust auf eine nachhaltige Lebensweise gemacht wird.“

 

Bewerbungen sind ab sofort möglich. Es sind eine überzeugende Projektbeschreibung und eine Schätzung des benötigten Budgets einzureichen. Auf dieser Basis wählt die Jury bei Byodo Naturkost die besten Projekte aus und legt die individuellen Förder-Beträge fest. Alle Bewerbungen, die bis zum 30. Juni eingehen, bekommen bis zum 19. Juli eine Rückmeldung. Für alle, die erst später eine zündende Idee haben, gibt es eine zweite Bewerbungsrunde bis zum 30. November. Alle Informationen, Fristen und die Bewerbungsunterlagen sind unter www.byodo.de/biobegeistert zu finden.

https://www.byodo.de/wp-content/uploads/2024/03/Foerderung-BIObegeistert_Byodo-Naturkost.jpg

Pressematerial

Gerne stellen wir Ihnen unsere Pressetexte und ausgewählte Fotos in druckfähiger Qualität zur Verfügung.

Sie haben Fragen?

Bei Fragen können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen:

E-Mail: ­info@byodo.de
Telefon: +49 (0) 8631 / 3629-0

Verpackungsfrei einkaufen an der Frischetheke

Feinsinn nutzt Mehrwegbehälter nun auch für Käse, Wurst und Feinkost

 

Mühldorf – 03.05.2023: Der Bio-Supermarkt Feinsinn in Mühldorf bietet nun auch an seiner Frischtheke die Möglichkeit, verpackungsfrei einzukaufen. Statt Wurst- und Käsepapier oder Kunststoffschälchen für Feinkost können Kunden nun auch Mehrwegboxen der Marke Rebowl wählen. Diese werden seit zwei Jahren auch schon erfolgreich an der Feinsinn Genussküche eingesetzt und von den Gästen gut angenommen.

 

Wer gerne verpackungsfrei einkauft, hat Grund zur Freude: Im Feinsinn – Bioladen & Genussküche in Mühldorf können nun auch an der Frischetheke Bio-Produkte ohne Einwegverpackung dafür in einer sogenannten „Rebowl“ gekauft werden. Dabei handelt es sich um Mehrwegboxen, für die ein Pfand in Höhe von 5 Euro zu zahlen ist, das bei der Rückgabe im Feinsinn oder allen anderen teilnehmenden Geschäften wieder erstattet wird. Die Dosen, die es in verschiedenen Größen gibt, werden anschließend hygienisch gereinigt und können bis zu 500 Mal wiederverwendet werden. Die Testphase an der Frischetheke hat gezeigt, dass das Konzept auch für Wurst, Käse und Feinkost funktioniert.

 

Den meisten Feinsinn Kunden dürften die Rebowls nicht völlig neu sein, denn sie werden seit 2021 bereits in der Genussküche für To-Go-Gerichte eingesetzt. Zwar lädt die Grüne Mitte des Feinsinns zum Verweilen und einem Mittagessen in aller Ruhe ein, doch natürlich bietet die Genussküche ihre täglich wechselnden Bio-Gerichte auch zum Mitnehmen an. Die alternativ erhältlichen Einwegverpackungen bestehen aus kompostierbarem Material und Bio-Kunststoffdeckeln. Sie kosten an der Genussküche einen kleinen Aufpreis, um auch einen finanziellen Anreiz für mehr Verpackungsvermeidung zu geben.

 

„Die Einführung der Rebowls in der Genussküche war von Anfang an ein Erfolg“, so Betriebsleiter Marcus Hofer. „Für viele Gäste ist das Mitnehmen und Tauschen der Mehrwegverpackung bereits selbstverständlich geworden. Es freut uns, dass die Rebowls nun auch an der Frischetheke immer mehr angenommen werden.“

https://www.byodo.de/wp-content/uploads/2024/03/Rebowls-an-der-Feinsinn-Frischetheke_Byodo-Naturkost-1-scaled.jpg
https://www.byodo.de/wp-content/uploads/2024/03/Rebowls-an-der-Feinsinn-Frischetheke_Byodo-Naturkost-3-scaled.jpg

Pressematerial

Gerne stellen wir Ihnen unsere Pressetexte und ausgewählte Fotos in druckfähiger Qualität zur Verfügung.

Sie haben Fragen?

Bei Fragen können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen:

E-Mail: ­info@byodo.de
Telefon: +49 (0) 8631 / 3629-0

Byodo erneut als Blühender Betrieb ausgezeichnet

Naturnah gestaltetes Firmengelände für mehr Artenvielfalt

 

Mühldorf – 21.03.2023: Die Byodo Naturkost GmbH aus Mühldorf am Inn wurde für ihr naturnah gestaltetes Firmengelände erneut vom Blühpakt Bayern als Blühender Betrieb ausgezeichnet. Damit leistet das Bio-Unternehmen einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Insektenvielfalt.

 

Der Blühpakt Bayern hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Artensterben insbesondere unter den Insekten zu stoppen. Unternehmen, die ihre Freiflächen naturnah gestalten und damit Lebensraum für Insekten schaffen, werden deshalb als Blühende Betriebe ausgezeichnet. Die Byodo Naturkost GmbH erhält die Auszeichnung bereits zum zweiten Mal.

 

Die Freiflächen des Firmengeländes sind als extensiv gepflegte Magerwiese angelegt, d. h. sie werden nur selten gemäht. Der besonders kalkreiche und nährstoffarme Boden sorgt für einen ganzjährigen Blumenbestand, der den Insekten Schutz und Nahrung bietet. Auch die Dächer des Byodo Bürogebäudes sowie des zugehörigen Bioladens Feinsinn sind begrünt.

 

Doch auch außerhalb des eigenen Geländes setzt sich Byodo Naturkost für mehr Insektenschutz und Artenvielfalt ein. So ist der Bio-Pionier seit 2020 auch Pate einer 500 qm großen Blühfläche zwischen Mühldorf und Weiding. Der ehemalige Acker wurde mit heimischem Saatgut in einen Lebensraum für eine Vielfalt an Insekten und anderen Tieren verwandelt. Gepflegt wird die Blühfläche vom Maschinenring Altötting-Mühldorf.

 

Mit seinem Engagement für mehr naturnahe Flächen will der Bio-Pionier auch andere Unternehmen und Privatpersonen dazu inspirieren, Freiflächen und Gärten möglichst insektenfreundlich zu gestalten. Unter bluehpakt.bayern.de gibt es u. a. zahlreiche Tipps für „Blühende Gärten“.

https://www.byodo.de/wp-content/uploads/2024/03/Bluehender-Betrieb-Biene-auf-Blume_Byodo-Naturkost-scaled.jpg
https://www.byodo.de/wp-content/uploads/2024/03/Bluehender-Betrieb-Naturnah-gestaltete-Freiflaechen-als-Lebensraum-fuer-Insekten_Byodo-Naturkost-scaled.jpg

Pressematerial

Gerne stellen wir Ihnen unsere Pressetexte und ausgewählte Fotos in druckfähiger Qualität zur Verfügung.

Sie haben Fragen?

Bei Fragen können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen:

E-Mail: ­info@byodo.de
Telefon: +49 (0) 8631 / 3629-0

Beste Bioläden 2023: Feinsinn erneut ausgezeichnet

Atmosphäre und Beratung punkten besonders

 

Mühldorf – 07.03.2023: Mit dem Gesamturteil „Bronze“ bewerteten die Kund*innen den Feinsinn – Bioladen & Genussküche in Mühldorf am Inn. Im Rahmen des Wettbewerbs „Beste Bioläden“ des Naturkostmagazins Schrot&Korn wurde der Bio-Supermarkt zum dritten Mal in Folge ausgezeichnet und ist damit in seiner Kategorie der derzeit beste Bioladen Oberbayerns.

 

Ende des vergangenen Jahres hatten die Kund*innen die Möglichkeit, online „ihre“ Bio-Supermärkte und Hofläden zu bewerten. Im Rahmen der BioFach in Nürnberg wurden die Gewinner-Läden gekürt zu denen in der Kategorie „Bio-Supermärkte ab 400 qm“ auch der Feinsinn – Bioladen & Genussküche in Mühldorf am Inn zählt. 249 Kund*innen bewerteten den Bioladen in den Kategorien Gesamteindruck, Frische Obst, Frische MoPro (Molkereiprodukte), Sortiment, Beratung, Preis, Atmosphäre sowie einer jährlich wechselnden Zusatz-Kategorie, die in diesem Jahr lautete: „Bietet etwas Besonderes“. Dass der Feinsinn das gewisse Etwas bietet, bestätigten die Teilnehmer*innen mit der Auszeichnung Bronze, die es ebenfalls für die Beratung gab. Die einzigartige Atmosphäre im Bioladen erhielt sogar die Silber-Medaille.

 

„Wir bedanken uns für die zahlreiche Teilnahme und die vielen positiven Bewertungen! Für das Feinsinn-Team ist das große Lob an unseren Service eine tolle Bestätigung ihrer täglichen Arbeit. Eine freundliche und kompetente Beratung zahlt – neben unseren schönen Räumlichkeiten – auch auf die Gesamtatmosphäre ein“, so Marcus Hofer, Betriebsleiter im Feinsinn.

 

Die Kunden-Befragung bot neben der Bewertung auch Platz für konkretes Feedback und Wünsche an die Bioläden. Im Feinsinn werden die Ergebnisse des Wettbewerbs deshalb stets ausgewertet und Maßnahmen abgeleitet. Ein häufig genannter Kundenwunsch im vergangenen Jahr war noch mehr Auswahl – um diesen zu erfüllen, wurde das Naturkosmetik-Sortiment überarbeitet, die Bier- und Weinabteilung um neue Artikel ergänzt und auch die vegane Auswahl wird laufend mit Neuprodukten aktualisiert. Auch alle, die sich mehr verpackungsfreie Angebote gewünscht haben, dürfen sich freuen: Derzeit läuft eine Testphase zum Einsatz der Rebowls für Wurst und Käse an der Frischetheke. Die Mehrwegbehälter sind in der Genussküche bereits erprobt.

https://www.byodo.de/wp-content/uploads/2024/03/Michael-Barth-in-der-Obst-und-Gemueseabteilung-im-Feinsinn_Byodo-Naturkost-scaled.jpg

Pressematerial

Gerne stellen wir Ihnen unsere Pressetexte und ausgewählte Fotos in druckfähiger Qualität zur Verfügung.

Sie haben Fragen?

Bei Fragen können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen:

E-Mail: ­info@byodo.de
Telefon: +49 (0) 8631 / 3629-0

Für eine dunklere Nacht

Byodo schaltet Werbebeleuchtung ab 21 Uhr aus

 

Mühldorf – 01.03.2023: Byodo Naturkost ist seit kurzem Unterstützer der „Paten der Nacht“, einer deutschlandweiten Organisation gegen Lichtverschmutzung. Das Mühldorfer Bio-Unternehmen hat in diesem Zuge die Brenndauer seiner Werbebeleuchtung angepasst und schaltet nun um 21 Uhr alle Lichter aus.

 

„Was das Mikroplastik in unseren Meeren, Seen und Böden, ist das Kunstlicht in unserer Atmosphäre!“, erklärt die Organisation „Paten der Nacht“ die Problematik der Lichtverschmutzung. Eine durch Kunstlicht erhellte Nacht stört den Biorhythmus von Menschen, Tieren und Pflanzen. Deshalb setzen sich die Paten der Nacht aktiv für eine Reduzierung künstlicher Beleuchtung im gewerblichen wie auch privaten Bereich ein.

 

Beim zugehörigen Projekt „22 Uhr – Licht aus“ geht es speziell um Werbebeleuchtung. Die Organisation versucht Unternehmen dafür zu gewinnen, im Freien sichtbare Werbebeleuchtung um spätestens 22 Uhr auszuschalten. Das Bio-Unternehmen Byodo Naturkost beteiligt sich an diesem Projekt und hat Ende Februar die Beleuchtungszeiten angepasst.

 

„Wir gehen noch einen Schritt weiter, indem wir der Nacht eine Stunde mehr Dunkelheit schenken. Zukünftig heißt es bei Byodo Naturkost und in unserem Bio-Laden Feinsinn „21 Uhr – Licht aus“!“, so Byodo Geschäftsführerin Stephanie Moßbacher. „Mit unserer Teilnahme an diesem Projekt wollen wir auch andere Unternehmen zum Umdenken anregen.“

 

Neben einem finanziellen Beitrag unterstützt die Byodo Naturkost GmbH die Paten der Nacht deshalb auch mit ihrer Reichweite z. B. in den sozialen Medien. Denn je mehr Privatpersonen und Unternehmen mitmachen, desto dunkler wird die Nacht und desto mehr profitiert die Umwelt. Hilfreiche Tipps zur Reduktion der Lichtverschmutzung sind unter www.paten-der-nacht.de zu finden.

Pressematerial

Gerne stellen wir Ihnen unsere Pressetexte und ausgewählte Fotos in druckfähiger Qualität zur Verfügung.

Sie haben Fragen?

Bei Fragen können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen:

E-Mail: ­info@byodo.de
Telefon: +49 (0) 8631 / 3629-0

Naturkosthändler Byodo beteiligt sich an IT Unternehmen

Win-Win für beide Seiten

 

Mühldorf – 15.02.2023: Die Byodo Naturkost GmbH ist neue Gesellschafterin der Agotech IT-Systemhaus GmbH. Mit diesem Schritt treibt der Mühldorfer Naturkost-Anbieter seine neue Digitalisierungsstrategie voran. Cyber Crime und Green IT sind für den nachhaltigen Bio-Pionier wichtige Zukunftsthemen. Die inhabergeführte Firma Agotech hat ihre Büros in diesem Zug an den Firmensitz von Byodo im Industriegebiet Mühldorf Nord verlagert.

Seit über 20 Jahren betreut Reinhard Steckermeier mit seiner Firma Agotech alle IT Themen – von der Serverarchitektur bis zur Softwareauswahl – bei Byodo Naturkost. Nun wurde Agotech in eine GmbH mit zwei Gesellschafter*innen umgewandelt – Reinhard Steckermeier und die Byodo Naturkost GmbH. Die langjährige, enge und erfolgreiche Zusammenarbeit hat beide Seiten zu diesem Schritt bewogen. „Durch unsere Beteiligung“, so Byodo Geschäftsführerin Stephanie Moßbacher, „sichern wir zum einen das umfassende Know-How, das sich durch die langjährige Zusammenarbeit und die gemeinsamen Projekte aufgebaut hat. Zum anderen sind wir in der Lage das Thema Green IT weiterhin als Vorreiter mit zu gestalten und die Nase vorne zu haben“.

Agotech Geschäftsführer Reinhard Steckermeier sieht die Verbindung als klassische Win-Win-Situation. „Wir haben die Rückendeckung und die Infrastruktur eines größeren Partners zur Seite bekommen, der uns vielfältig unterstützt und uns dadurch Freiraum zu unserer weiteren positiven Entwicklung in den wichtigen IT- Themen wie Cyber Security und Green IT gibt “.

 

Die IT Fachkräfte, die bisher bei Byodo angestellt waren, wechselten mit in Kraft treten der Beteiligung zur neuen Firma und erweitern damit ihren Aktionsradius auch auf neue Kunden und Themenfelder. Sie betreuen jedoch auch weiterhin die Administration, Wartung und Infrastruktur sowie das Thema IT-Sicherheit der Byodo Naturkost GmbH. Für die Byodo Belegschaft änderte sich daher im täglichen Tun nichts. Aktuell beschäftigt Agotech fünf Mitarbeitende und bildet zudem im Beruf Fachinformatiker für Systemintegration aus.

 

Neben der IT-Sicherheit – Cyber-Attacken werden bevorzugt bei kleineren und mittelständischen Unternehmen durchgeführt, da diese für ihre IT-Sicherheit oftmals aus Kostengründen nicht genügend Vorsorge betreiben – steht auch das Thema Green IT ganz weit oben. Als nachhaltiges Unternehmen will sich die Byodo Naturkost GmbH auch künftig der Herausforderung stellen, die Prozesse und Werkzeuge so nachhaltig und digital wie möglich zu gestalten.

 

„Nachhaltigkeit spielt vor allem bei der Digitalisierung eine zunehmend wichtige Rolle und ohne IT-Sicherheit ist unser Unternehmen in Gefahr. Statt wegzuschauen packen wir die Themen beherzt an“, sind sich die beiden inhabergeführten Unternehmen einig.

https://www.byodo.de/wp-content/uploads/2024/03/Reinhard-Steckermeier-GF-Agotech-und-Stephanie-Mossbacher-GF-Byodo_Byodo-Naturkost-scaled.jpg

Pressematerial

Gerne stellen wir Ihnen unsere Pressetexte und ausgewählte Fotos in druckfähiger Qualität zur Verfügung.

Sie haben Fragen?

Bei Fragen können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen:

E-Mail: ­info@byodo.de
Telefon: +49 (0) 8631 / 3629-0

Byodo baut 16 neue E-Ladestationen

Dienstwagen tanken Solarstrom vom Dach des Firmengebäudes

 

Mühldorf – 26.07.2022: Byodo Naturkost baut seine E-Lade-Infrastruktur am Firmensitz in Mühldorf am Inn aus. Zukünftig stehen für die Dienstwagen 16 neue Lademöglichkeiten zur Verfügung. Den Strom dafür generiert das Bio-Unternehmen selbst mit der Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Firmengebäudes.

 

Am 6. Juli feierte der Bau der neuen E-Ladesäulen Spatenstich. Im Herbst sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein und die Stationen in Betrieb gehen. An allen Wallboxen werden 22 KW zur Verfügung stehen, um voll elektrische Fahrzeuge in rund 4 Stunden von 0 auf 100 % zu laden. Byodo Naturkost stellt seine Firmenflotte derzeit außerdem vollständig von Hybrid- auf E-Autos um.

 

„Wir sind sehr stolz auf unser klimaneutrales Firmengebäude. Ein großer CO2-Faktor war jedoch bisher die Anfahrt der Mitarbeiter*innen mit Dienstwagen zum Standort Mühldorf. Daher haben wir uns entschieden, die Nachhaltigkeit am Standort auszubauen, um unseren CO2-Fußabdruck weiter zu reduzieren“, so Byodo Geschäftsführerin Stephanie Moßbacher.

 

Den Strom für die Ladesäulen generiert das Bio-Unternehmen direkt auf dem eigenen Dach. Die Photovoltaik-Anlagen auf Bürogebäude und Lagerhalle erzeugen bis zu 500 kWp in der Spitze – das entspricht einer jährlichen CO2-Einsparung von rund 300.000 kg. Diesen Strom nutzt Byodo Naturkost überwiegend selbst. Für den Energiebedarf darüber hinaus bezieht das Familienunternehmen nur Ökostrom und verzichtet damit am Standort komplett auf fossile Brennstoffe.

 

Die neuen Wallboxen an den Ladesäulen wurden zudem selbst klimaneutral und in Österreich produziert. Mit dem Garten- und Landschaftsbauer Bitzer & Bernhard aus Mettenheim und dem Elektromeisterbetrieb Schindler & Denk aus Ampfing sind zudem nur Unternehmen aus der nächsten Umgebung an der Baumaßnahme bei Byodo Naturkost beteiligt.

 

Während die neugebauten E-Ladesäulen ausschließlich für die Byodo Dienstwagen zur Verfügung stehen werden, bietet das Unternehmen am Parkplatz des firmeneigenen Bioladens Feinsinn auch öffentliche Ladestationen an. Für Kund*innen des Bioladens ist das Aufladen zudem komplett kostenlos – diese Funktion können sie mit ihrer Feinsinn Kundenkarte an der Ladesäule freischalten.

Pressematerial

Gerne stellen wir Ihnen unsere Pressetexte und ausgewählte Fotos in druckfähiger Qualität zur Verfügung.

Sie haben Fragen?

Bei Fragen können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen:

E-Mail: ­info@byodo.de
Telefon: +49 (0) 8631 / 3629-0

100 % Recycling, 100 % Geschmack

Byodo stellt bei Alu-Tuben auf 100 % Recycling-Material um

 

Mühldorf – 09.02.2022: Bei Byodo werden seit 2022 nur noch Tuben aus 100 % recyceltem Aluminium für Senfe, Mayonnaise und Tomatenmark verwendet. Das spart nicht nur jede Menge CO2 bei der Produktion, Aluminium lässt sich auch unendlich oft recyceln – wenn es korrekt entsorgt wird.

 

Seit dem neuen Jahr verpackt das Mühldorfer Familien-Unternehmen seine Tubenprodukte nur noch in 100 % recyceltes Aluminium. Mit diesem Schritt ist die Byodo Naturkost GmbH eine der ersten in der Branche. Eine spezielle Legierung sorgt dafür, dass die Materialeigenschaften der Aluminiumtuben denen aus Primärrohstoffen in nichts nachstehen. Bester Produktschutz für optimalen Geschmack steht für Byodo seit jeher an erster Stelle.

 

Das Material für die neuen Senf-, Mayo- und Tomatenmark-Tuben des Bio-Pioniers stammt aus der umweltschonenden Wiederverwertung von Produktions-Aluminium. Während es bisher hauptsächlich für Kosmetikprodukte genutzt wurde, können dank einer speziell entwickelten Legierung nun auch Lebensmittel in die Tuben gefüllt werden. Vor Licht und Luft optimal geschützt bleiben Geschmack und Farbe der Bio-Produkte bestens erhalten.

 

Die neuen Recycling-Alutuben haben gleich mehrere Vorteile: Zum einen verursacht die Tube aus recyceltem Material deutlich weniger CO2-Emmisionen bei der Produktion im Vergleich zu einer Verpackung aus Primäraluminium. Zum anderen ist Aluminium ein Rohstoff, der nur in begrenzten Mengen auf der Erde verfügbar ist. Dafür ist er unendlich oft recycelbar. Mit Tuben aus 100 % recyceltem Aluminium schließt Byodo somit den Kreislauf für diesen wertvollen Rohstoff.

 

Wichtig für den ewigen Recycling-Kreislauf von Aluminium ist die korrekte Entsorgung. Die Tube gehört restentleert in den gelben Sack oder die gelbe Tonne. Ganz wichtig: Den Deckel abschrauben und getrennt entsorgen! Nur so können die Materialien korrekt sortiert werden, in den richtigen Wertstoff-Kreislauf gelangen und die begrenzten Ressourcen der Erde schützen.

https://www.byodo.de/wp-content/uploads/2024/02/recycelte-tuben-byodo-naturkost.jpg

Pressematerial

Gerne stellen wir Ihnen unsere Pressetexte und ausgewählte Fotos in druckfähiger Qualität zur Verfügung.

Sie haben Fragen?

Bei Fragen können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen:

E-Mail: ­info@byodo.de
Telefon: +49 (0) 8631 / 3629-0

Andrea Sonnberger zieht sich aus der Byodo Geschäftsführung zurück

Gründertochter Stephanie Moßbacher übernimmt

 


Mühldorf – 10.01.2022: Nach 27 Jahren als Geschäftsführerin zieht sich Byodo Gesellschafterin Andrea Sonnberger aus dem operativen Tun zurück. Die Geschicke des Bio-Pioniers legt sie damit ganz in die Hände von Gründertochter Stephanie Moßbacher.

 

Zum Jahresende 2021 verabschiedete sich Andrea Sonnberger aus der Geschäftsführung und folgt so Michael Moßbacher in die aktive Gesellschafterrolle. Diese bedeutet für sie wie auch schon für den Byodo Gründer, dass sie zwar im Tagesgeschäft nicht mehr aktiv ist, aber bei den strategischen, wegweisenden Entscheidungen nach wie vor mitwirkt. „Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern zählt zum Kern der Byodo Philosophie. Als aktive Gesellschafterin möchte ich diesen gemeinsamen Weg bei Byodo weiter mitgestalten.“

 

Im Jahr 1994 erweiterte Andrea Sonnberger die Unternehmensspitze und wurde neben Michael Moßbacher zweite Inhaberin von Byodo. Damit ist sie ebenfalls ein „Urgestein“ der Branche und hat die Bio-Bewegung entscheidend mitgestaltet. Zusammen mit dem Byodo Gründer baute sie das Unternehmen zu einer erfolgreichen Marke aus, die heute weltweit verkauft und geschätzt wird.

 

Die 32-jährige Stephanie Moßbacher leitet das Mühldorfer Familien-Unternehmen nun als alleinige Geschäftsführerin. Der Generationenwechsel bei Byodo ist bereits seit einigen Jahren im Gange: Stephanie Moßbacher stieg vor 6 Jahren im Unternehmen ein, hatte neben einem Management-Trainee verschiedene Positionen im Marketing und Produktmanagement inne, verantwortete zuletzt die Leitung beider Bereiche. Im Oktober 2018 wurde sie zusätzlich Gesellschafterin des Bio-Unternehmens und stellt seit September 2020 gemeinsam mit Andrea Sonnberger die Geschäftsführung.

 

Auch wenn das Unternehmen heute vor anderen Herausforderungen steht als vor gut 35 Jahren, die Erfolgsgeschichte möchte sie ganz im Sinne Ihres Vaters und Andrea Sonnberger weiter fortschreiben: „Ich will zusammen mit dem Byodo Team noch mehr Menschen zu einer nachhaltigen und genussvollen Lebensweise inspirieren – und so einen positiven Beitrag zu einer nachhaltigeren Welt leisten.“

Damit das gelingt, wird sie einen Schwerpunkt auf die Stärkung der Marke, den Ausbau der Digitalisierung und die Etablierung einer partizipativen und modernen Führungskultur legen.

 

Stephanie Moßbacher und das gesamte Byodo Team danken Andrea Sonnberger für 27 Jahre als Geschäftsführerin mit viel Herz und Leidenschaft.

https://www.byodo.de/wp-content/uploads/2024/03/Die-Inhaberfamilie-Andrea-Sonnberger-Michael-Stephanie-Mossbacher_ByodoNaturkost-scaled.jpg

Pressematerial

Gerne stellen wir Ihnen unsere Pressetexte und ausgewählte Fotos in druckfähiger Qualität zur Verfügung.

Sie haben Fragen?

Bei Fragen können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen:

E-Mail: ­info@byodo.de
Telefon: +49 (0) 8631 / 3629-0

Speisen wie kleine König*innen

Kita-Verpflegung von Byodo erfüllt den hohen „DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Tageseinrichtungen für Kinder“

 

Mühldorf – 15.02.2021: Nicht nur gesund und vollwertig, sondern auch besonders lecker soll das Mittagessen für die Kinder werden, wenn das E-Auto des Mühldorfer Naturkostunternehmens Byodo die Menüs für die mittlerweile 12 Kitas und Kindergärten im Landkreis Mühldorf ausfährt. Für den ausgewogenen Speiseplan der kleinen Gourmets in den städtischen Einrichtungen, der regional und saisonal aus hochwertigen Bio-Produkten zusammengestellt wird, erhielt das Unternehmen nun die Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE).

 

Basis der Zertifizierung ist der „DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Tageseinrichtungen für Kinder“.

Dafür wurde die gesamte Prozesskette im Unternehmen strengstens unter die Lupe genommen. Diese umfasst Planung, Einkauf, Zubereitung sowie Entsorgung und Reinigung rund um das Kita-Catering. Auch Kriterien wie die Qualifikation der Mitarbeiter oder die Kommunikation rund um das Verpflegungsangebot werden dabei abgeprüft. Daneben ist die gesundheitsfördernde Zusammenstellung der leckeren Kindermenüs, die stets aus einem wertvollen Hauptgericht in Kombination mit einem frischen Rohkostsalat oder einem Dessert bestehen, von größter Bedeutung.

 

Das engagierte und hochqualifizierte Byodo Küchenteam meisterte alle Kriterien mit Bravour, so dass sich das Unternehmen nun über die Auszeichnung als DGE-zertifizierter Betrieb freuen darf. Damit erfährt der vielfältige und gesundheitsfördernd zusammengestellte Speiseplan für die Kleinsten eine Adelung, zumal auch die Verwendung von Produkten, die nur aus 100% Bio-Rohstoffen hergestellt werden, eine absolute Besonderheit ist. Marcus Hofer, der Verantwortliche für die Byodo Kita-Verpflegung, freut sich über die erfolgreich bestandene Prüfung: „Die Zertifizierung war ein Prozess, aber für uns als langjähriger Naturkost-Profi keine allzu große Hürde. Viele der Kriterien sind für uns eine absolute Selbstverständlichkeit, da auch die Byodo Produkte sehr hohen Qualitätsansprüchen gerecht werden müssen. Wir mussten die Erfüllung nur noch nachweisen. Dennoch freuen wir uns natürlich sehr, dass unsere Anstrengungen mit dem DGE-Logo nun nach außen sichtbar werden. Die Stadt sowie Eltern können sich sicher sein, dass ihre Kinder ein absolut hochwertiges Mittagessen genießen können.“

 

Zubereitet werden die Gerichte im Cook & Chill-Verfahren, das Nährstoffe durch ein rasches Herunterkühlen nach der Zubereitung optimal erhält. In den Regenerieröfen der Kitas und Kindergärten werden die Speisen dann schonend direkt vor dem Verzehr erwärmt.

Pressematerial

Gerne stellen wir Ihnen unsere Pressetexte und ausgewählte Fotos in druckfähiger Qualität zur Verfügung.

Sie haben Fragen?

Bei Fragen können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen:

E-Mail: ­info@byodo.de
Telefon: +49 (0) 8631 / 3629-0

Welle