Byodo Pflanzaktion

Grundschüler säen Ackerwildkräuter

17.10.2017Firmennews

Am 5. Oktober besuchte uns eine 2. Klasse der örtlichen Grundschule, um bei der Aussaat von Ackerwildkräutern zu helfen. Angeleitet und unterstützt wurden sie dabei vom Mühldorfer Landratsamt, der Ökomodellregion Isental, dem Züchter des Saatguts und Wildland e.V. Doch bevor es an das Aussäen ging, lernten die Kinder anschaulich verschiedene Ackerwildkräuter kennen. Anschließend ordneten sie mithilfe einer Becherlupe die Samen den dazugehörigen Pflanzen zu. Für die Pflanzaktion wurde vorher auf dem Byodo Firmengelände extra ein Beet vorbereitet, auf dem danach alle begeistert mit säen beschäftigt waren. Zum Schluss durften die Schüler mit viel Freude die Erde mit Brettern unter den Füßen befestigen.

Hintergrund der Pflanzaktion ist ein Projekt zum Schutz und zur Wiederansiedlung von Ackerwildkräutern, dessen Träger u.a. die Ökomodellregion Isental und der Bund Naturschutz in Mühldorf sind. Damit soll auf den starken Rückgang von Ackerwildkräutern wie Mohnblume, Kornblume, Ackerveilchen und Konrade aufmerksam gemacht und ihm entgegengewirkt werden. Diese Pflanzen haben sich seit mehreren tausend Jahren an die Bewirtschaftung der Felder angepasst und werden nun seit ca. 60 Jahren durch verstärkten Dünger-und Pflanzenschutzmitteleinsatz immer mehr verdrängt. Derzeit gelten in Bayern 12 Ackerwildkräuter als ausgestorben und 20 als gefährdet bzw. stark gefährdet. Dabei bieten sie Wildbienen und anderen Insekten eine wichtige Nahrungsquelle. Feldvögel wie Lerche, Rebhuhn oder Wachtel wiederum schätzen diese Insekten, aber auch die Samen der Ackerwildkräuter als Nahrung.

Doch egal ob als Landwirt oder Privatperson, jeder kann durch die Aussaat von Ackerwildkräutern dazu beitragen das Verschwinden aufzuhalten. Gesät werden kann zum Beispiel auf Ackerrändern, Ausgleichsflächen oder in Privatgärten. Helfen Sie mit, damit es bald wieder mehr blüht und summt und wir lebendige Äcker mit einer vielfältigen Tier-und Pflanzenwelt bewundern können!